titelbild

“Das höchste Gut aber ist, der Frauen Schönheit” ist nur eines der Zitate die natürlich in einem Restaurant mit diesem Namen, in Schillers Geburtsstadt zu finden sein müssen. Aber die Schillerhöhe kann man wirklich guten Gewissens empfehlen. Es ist jetzt geschmacklich sicherlich auch nicht die Besonderheit, keine “mind blowing cuisine”, aber eben gut bürgerliche Küche. Mit guter Qualität, ordentlichen Portionen, den bekannten Klassikern, aber auch modernen Spielereien wie ein Hähnchen Curry.

Das Ambiente ist moderner als gewohnt, wärmer als modern und immer passend mit Kleinigkeiten der Saison dekoriert. Zwei helle, lichtdurchflutete Räume und eine Sonnenterasse über den Dächern der Stadt sorgen für den nötigen Platz wenn es auch mal eine größere Gesellschaft sein darf. Meinen letzten Besuch dort muss ich als Beispiel besonders loben, denn der Schillerhöhe ist es gelungen das Essen (Karte) für fünfzehn Personen zeitgleich zu servieren. Leider ist das, in den meisten Restaurants, nicht mehr die Selbstverständlichkeit  die es sein sollte. Freundlicher und zuverlässiger Service, mit einem Sinn für Humor und Einfühlvermögen runden ab. Und deshalb ist der langen Rede kurzer Sinn: empfehlenswert.