titelbild

(Beitragsänderung: Die Pächter des Bären sind umgezogen und führen nun ihr eigenes Restaurant inkl. Hotel in Asperg. Das Vico´s. Es ist unglaublich, für die Inhaber natürlich der Segen, aber hier muss man reservieren! Rechtzeitig! Aber es lohnt sich, sehr lecker.)

Der Bären in Asperg. Gutbürgerliche Küche mit freundlichem, menschlichem Service.

Den Gasthof Bären, seit meiner Kindheit bekannt, hat oft seine Pächter gewechselt. Darunter leidet natürlich ein gewisser Qualitätsstandard und das Image. Wer kocht gerade? Der alte Pächter? Nein der war grausam. Ein neuer? Ich habe gehört der ist noch viel schlimmer. Man weiß einfach nie woran man gerade ist und was einen erwartet. Und der eher durchschnittliche Kleinstadtschwabe mag keine Veränderungen, mag keine Überraschungen, mag keine Experimente.  Also bitte. Schnitzel, Pommes, Salat, Pils. Punkt. Kann ja nicht so schwer sein. Leider doch. Der letzte Besuch war jetzt mal ehrlich gesagt grausam schlecht. Winzige Portio aber großer Preis, unfreundliches Personal. Ein Jahr später, spontan wieder im Bären gelandet und wirklich positiv überrascht. Zunächst einmal sei gesagt, das Restaurant gerammelt voll, an einem Feiertag zehn vor sechs am Abend. WOW. Gerade so noch zwei Plätze an einem großen Leeren Stammtisch bekommen und gleich wirklich herzlich und ehrlich bedient. Nichts aufgesetzt hochgestochenes, sondern eine wirkliche Beziehung zwischen Gast und Bedienung wurde aufgebaut. Und sowas mag ich. Sowas lässt einen wohlfühlen wie in seinem eigenen Wohnzimmer und man kann auch mal über gewisse geschmackliche Aussetzer hinwegsehen. Man sieht der Koch rotiert in der Küche, die Kellner zu dritt in einem riesen Lokal. Alles in Ordnung. Das Lächeln stimmt. Man fühlt sich als Freund. Und hat Verständnis. Zwei Mal Suppe, einmal Flädle, einmal Waldpilzcreme und beide hausgemacht, beide wirklich lecker in einer angenehmen Größe. Danach Rahmschnitzel und Kroketten, Sauerbraten und Spätzle. Der Sauerbraten inklusive der Beilagen hausgemacht, die Portionen wirklich groß. Auch das Schnitzel und die Rahmsoße sind ohne Fertigprodukte entstanden und schmecken wirklich gut und das Preis- Leistungsverhältnis, gerade in der Qualität des Fleisches stimmt bei beiden Gerichten. Ich hoffe im Bären bleibt es bei dieser Qualität und dieser Menschlichkeit. Dann freue ich mich, hier ab und zu einzukehren.