titelbild

Selten hab ich so ein trockenes Schnitzel serviert bekommen. Für den Preis war es noch nicht einmal saftiges Schnitzelfleisch sondern “nur” das trockene Minutensteak aus dem Schweinelachs. Also trockener Rücken und nicht wie erwünscht saftiger Arsch. Diese Information nur für alle die hier den Unterschied noch nicht kannten.

Nun gut, so mancher mag recht haben, wenn er sagt, ich solle aufhören Schnitzel zu bestellen. Aber ich suche ja nach der Perfektion in Einfachheit und wenn ich nicht einmal ein schmackhaftes Schnitzel bekomme, will ich dort gar nichts komplexeres probieren.

 

So gemütlich die Andechser Stuben mit ihren Holzbänken und der urig deutschen Einrichtung ist, das Essen ist zum Ausladen. Die Vorspeise sollte ein Teller mit scharfen gegrillten Peperoni und Kräuterquark sein. Die armen Schoten wurden lieblos auf einen Metallspieß gesteckt und so wie es aussah ohne Pfanne auf eine heiße Herdplatte gelegt um ein paar verbrannte Stellen zu imitieren. Ein Grillplagiat kann man das nennen.  Sie waren weder warm, noch weich, noch gegrillt, noch scharf. Also leider auch ein Reinfall.

Schlussendlich war dann auch noch die Putenbrust für den Salat nicht durchgegart.

 

Fazit? Für mich? Bier ja, Essen nein.